Biodegradable Granulate

PAVELITH® InterLay – the new and environmentally friendly layer separation for concrete block products. We will be happy to advise you.

Admixture Dispensers

You can improve the properties of your fresh or hardened concrete with optimally dosed concrete admixtures. Our concrete admixture dosing systems help you get the most out of your product. We will be happy to advise you.

Cleaning and Maintenance Products

Cleaning and maintenance in concrete and precast plants increase safety, improve working conditions
and extend the service life of the assets. We will be happy to advise you

Release Agents

Our release agents from the tectol series enable you to create attractive and smooth concrete surfaces. tectol includes release agents for various formwork materials such as wood, plastic or steel. We will be happy to advise you.

Dosieranlagen für Betonzusatzmittel

Mit optimal dosierten Betonzusatzmitteln verbessern Sie die Eigenschaften Ihres Frisch- oder Festbetons. Unsere Dosieranlagen helfen Ihnen dabei, das Beste aus Ihrem Produkt herauszuholen.Wir beraten Sie gerne.

Biologisch abbaubares Streugranulat

PAVELITH® InterLay – die neue und umweltfreundliche Lagentrennung für Betonsteinerzeugnisse.
Jetzt informieren und umsteigen. Wir beraten Sie gerne.

PAVELITH® InterLay

Reinigungs- und Pflegeprodukte

Reinigung und Pflege im Beton- und Fertigteilwerk erhöhen die Sicherheit, verbessern die Arbeitsbedingungen
und verlängern die Lebensdauer der Anlagegüter. Wir beraten Sie gerne.

Betontrennmittel

Mit unseren Betontrennmittel der Serie tectol realisieren Sie ästhetische und glatte Betonoberflächen.
tectol umfasst Trennmittel für verschiedene Schalungsmaterialien wie z. B. Holz, Kunststoff oder Stahl.
Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.

Service | Consulting | Chemistry and Concrete Laboratory

The quality of our products and services ist of utmost importance. All products and services of Rhein-Chemotechnik GmbH are measured and evaluated in accordance with the specifications of a DIN EN ISO 9001 cerified quality management system.

Welcome to Rhein-Chemotechnik GmbH

With our team of 50 employees, we develop and sell high-quality concrete admixtures and surface protection products. With fixed project partners, we accompany you from the first enquiry to the use of our products on your site.

Contact

Rhein-Chemotechnik GmbH
Gewerbepark Siebenmorgen 8
53547 Breitscheid

Phone. +49 (0)2638 | 9317-0
vasb@eurva-purzbgrpuavx.pbz

Business hours
Mon – Thu 08.00 a.m. – 17.00 p.m
Fri 08.00 a.m. – 16.00 p.m.

Surface Protection Products
Impregnation | Sealing| Coating

Surface protection products protect the stone, increase the colour brilliance and extend its product life. Surface protection products from Rhein-Chemotechnik GmbH are tested according to strict quality specifications in our own laboratory and by independent, external institutes.

Concrete admixtures for a wide range of applications

We stock concrete admixtures for the concrete block industry, the precast concrete industry, as well as for ready-mixed and construction site concrete.
Please contact us. We will be happy to advise you.

Service | Beton-Consulting | Chemielabor | Betonlabor

Der Qualität unserer Produkte und Serviceleistungen kommt die höchste Bedeutung zu. Alle Produkte und Leistungen der Rhein-Chemotechnik GmbH werden nach den Vorgaben des nach DIN EN ISO 9001 zertifizierten Qualitätsmanagementsystems gemessen und bewertet.

Betonzusatzmittel für vielfältige Anwendungen

Wir führen Betonzusatzmittel für die Betonsteinindustrie, die Betonfertigteilindustrie, sowie für den Transport- und Baustellenbeton.Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.

Willkommen bei der Rhein-Chemotechnik GmbH

Mit unserem Team aus 50 Mitarbeitern entwickeln und verkaufen wir hochwertige Betonzusatzmittel und Oberflächenschutzprodukte. Mit festen Projektpartnern begleiten wir Sie von der ersten Anfrage bis zur Nutzung unserer Produkte bei Ihnen vor Ort.

So erreichen Sie uns

Rhein-Chemotechnik GmbH
Gewerbepark Siebenmorgen 8
53547 Breitscheid

Tel. +49 (0)2638 | 9317-0
vasb@eurva-purzbgrpuavx.pbz

Bürozeiten:
Mo – Do 08.00 Uhr – 17.00 Uhr
Fr 08.00 Uhr – 16.00 Uhr

Oberflächenschutz der Rhein-Chemotechnik GmbH

Oberflächenschutzprodukte schützen den Stein, erhöhen die Farbbrillanz und verlängern seine Produktlebensdauer.
Oberflächenschutzprodukte der Rhein-Chemotechnik GmbH sind nach strengen Qualitätsvorgaben im eigenen Labor
und von unabhängigen, externen Instituten geprüft.

Imprägnierung | Versiegelung | Beschichtung

Auf den richtigen Oberflächenschutz
kommt es an

Unsere Oberflächenschutzprodukte der Serie ALPHALITH® und LithoTop®

Blogübersicht

Oberflächenschutzprodukte für die Betonsteinindustrie

Ausblühungen, verblasste Farben, Vergrünung und sonstige Verunreinigungen sorgen dafür, dass viele Betonsteine bereits nach kürzester Zeit unansehnlich werden und den steigenden ästhetischen Ansprüchen der Endkunden nicht mehr genügen. Kosten- und zeitintensive Bearbeitung von Reklamationsfällen und einher-gehender Imageverlust sind häufig die unangenehmen Folgen für die Hersteller. Und dies oft gepaart mit Niedrigpreisen für Standardware und fehlender Differenzierung gegenüber Wettbewerbsprodukten.

Die Rhein-Chemotechnik GmbH bietet ein breites Spektrum an Oberflächenschutzprodukten zur Bewältigung der geschilderten Herausforderungen. Von der einfachen Imprägnierung bis zur anspruchsvollen UV-härtenden Beschichtung bieten alle Systeme den erforderlichen Zusatznutzen
sowohl für den Endkunden als auch für die Hersteller – perfekt abgestimmt auf den jeweiligen Anwendungsfall.

ALPHALITH® StoneTec IS-L | StoneTec IS super: der Einstieg in den Oberflächenschutz

Imprägnierungen wie zum Beispiel ALPHALITH® StoneTec IS-L oder ALPHALITH® StoneTec IS super zählen zu den nicht filmbildenden Oberflächenschutzprodukten und verleihen Betonsteinen einen starken Abperleffekt sowie eine ausgeprägte Schmutzabweisung für ölige und wässrige Verunreinigungen. Diese Produkte sind sehr einfach zu applizieren und erfordern keine besonderen Vorkehrungen hinsichtlich der Verpackung.

 

ALPHALITH® StoneGloss T: der Allrounder für Frisch- und Trockenseite

ALPHALITH® StoneGloss T, eine filmbildende Imprägnierversiegelung, sorgt durch ihr gutes Penetrationsverhalten für eine gesteigerte Farbbrillanz und dauerhafte Farberhaltung, minmiert Ausblühungen- sowie die Verschmutzungsneigung und reduziert deutlich die Vergrünungsanfälligkeit. 

Durch den guten Haftverbund und die Tiefenwirkung bietet dieses Produkt einen sehr hohen Verschleißwiderstand. Ein weitere Vorteil liegt in der wirtschaftlichen Applikation ohne kosten- und energieintensive Trocknungsregime auf der Trockenseite. Das System trocknet ohne zusätzliche Maßnahmen während der Hydratationsphase in der bestehenden Trockenkammer.

 

Links: Stein mit Oberflächenschutz Alphalith® StoneGloss T | Rechts: Unbehandelter Stein

Abbildung 1:
 ALPAHLITH® StoneGloss T – gesteigerte Farbbrillanz, dauerhafte Farberhaltung und deutlich reduzierte Vergrünungsanfälligkeit. Abbildung zeigt Unterschiede nach mehrjähriger Bewitterung.

ALPHALITH® Nanoton HC-Color: der Trendsetter für maximale Farbintensität

ALPHALITH® Nanoton HC- Color | Maximale Farbkraft in der von Ihnen gewünschten Farbe

Abbildung 2:
ALPAHLITH® Nanoton HC-Color | Maximale Farbkraft in der von Ihen gewünschten Farbe.

Durch den Einsatz von Farbpigmenten in einer filmbildenden Frischseitenversiegelung wird die maximale Farbkraft auf der Oberfläche des Betonsteins erreicht. Bei der Applikation auf der Frischseite dringt dieses Material leicht in den Betonstein ein. Dadurch entsteht ein guter Haftverbund zwischen Beschichtung und Beton, die Pigmente werden fest in die Oberfläche eingebunden und somit die Dauerhaftigkeit verbessert. Auch hier kann auf ein kosten- und energieintensives Trocknungsregime verzichtet werden.

 

ALPHALITH® StoneSeal GLS, StoneSeal Premium HC, StoneSeal UV, LithoTop®: die Easy-to-Clean Beschichtungen

Mit diesen speziell für die Trockenseite entwickelten filmbildenden Beschichtungssystemen lässt sich der „Easy-to-Clean-Effekt“ weiter optimieren und die Oberfläche mit weiteren positiven Eigenschaften versehen. Die Porenfüllung, der geschlossene Film und die eingestellte Verschleißfestigkeit der Beschichtungen sind maßgebend für die Dauerhaftigkeit und Funktionalität des Endproduktes.

Die Beschichtungsmaterialien wurden in den vergangenen Jahren an die verschiedenen Applikationsverfahren angepasst; die Qualität und die Eigenschaften gemeinsam mit Kunden der Rhein-Chemotechnik GmbH Schritt für Schritt weiterentwickelt.

 

ALPHALITH® StoneSeal GLS mit EASY- to-Clean-Effekt und hoher Dauerhaftigkeit

Abbildung 3:
ALPHALITH® StoneSeal GLS mit EASY- to-Clean-Effekt und hoher Dauerhaftigkeit.

ALPHALITH® StoneSeal UV

Abbildung 4:
ALPHALITH® StoneSeal GLS mit EASY- to-Clean-Effekt | seidenglänzend.

alphalith StoneSeal UV matt

Abbildung 5:
ALPHALITH® StoneSeal GLS mit EASY- to-Clean-Effekt | matt.

ALPHALITH® StoneGloss T + StoneSeal UV (Beispiel):
doppelter Schutz durch 2-Schicht-System

Durch diese Kombination, ALPHALITH® StoneGloss T auf der Nassseite und zum Beispiel ALPHALITH® StoneSeal UV auf der Trockenseite appliziert, werden alle positiven Eigenschaften für ein optimales Beschichtungsergebnis miteinander verknüpft.

Auf der Nassseite wird am „grünen“ Produkt die optimale Penetration und somit eine sehr gute Tiefenwirkung erreicht. Der gute Haftverbund, die gute Dauerhaftigkeit und die Porenfüllung der Grundierung bereiten den Untergrund optimal für die Anschließende Deckbeschichtung vor.

Vorteile sind ein:

  • gleichmäßig saugender Untergrund
  • höhere Farbbrillanz
  • weniger Materialbedarf bei der Deckbeschichtung auf der Trockenseite
  • reduzierter Energieaufwand im Gesamtprozess

Die Prozesssicherheit hinsichtlich einer fehlerfreien Filmbildung der Deckbeschichtung wird deutlich erhöht.

Mit der Kombination Nass- und Trockenseitenbeschichtung wird insbesondere eine optimale Performance bei glatten Betonoberflächen erzielt.

Das Gesamtsystem: Oberflächenschutz beginnt im Beton und endet bei der Verpackung

Zur Vermeidung von Ausblühungen unterhalb der Beschichtung duch im Betonstein aufsteigende Feuchtigkeit empfiehlt sich eiene geeignete Hydrophobierung sowohl des Kern- ( zum Beispiel PLASTOLITH HP 5) als auch des Vorsatzbetons ( zum Beispiel ALPHALITH® Duraphob HC). Denn auch bei einer Verletzung der Beschichtung (zum Beispiel Kratzer) und der daraus resultierenden Eintrittsmöglichkeit für Feuchtigkeit und Nässe wird das Ausblührisiko deutlich reduziert.

Das umfassende Betonzusatzmittelportfolio der Rhein-Chemotechnik GmbH bietet hierfür maßgeschneiderte Lösungen für Betonsteinprodukte.

 

Produkt- und Prozess-Know-how:
Der Schlüssel zum Erfolg

Das Applizieren insbesondere von filmbildenden Beschichtungen erfordert ein weitreichendes Know-how hinsichtlich der einzusetzenden Anlagentechnik:

  • Einrichtung zum Abreinigen des zu beschichtenden „Rohlings“
  • Geräte zum Vorwärmen der Oberfläche
  • Applikationstechnik (zum Beispiel Sprühverfahren, Düsenart,-größe,- anordnung, etc.)
  • Geräte zur Trocknung der Oberfläche
  • Geräte zur UV-Härtung

Darüber hinaus müssen auch Prozessparameter berücksichtigt werden:

  • Restfeuchte und Temperatur des zu beschichtenden „Rohlings“
  • Reinigung des zu beschichtenden „Rohlings“
  • Oberflächentemperatur vor dem Applizieren
  • Auftragsmenge
  • Nachwärme zur Trocknung des Beschichtungsmaterials
  • Energiemenge UV-Härtung
  • Verpackung und Lagerung des beschichteten Endprodukts
Qualitätsüberwachung mit modernem Digital-Mikroskop

Abbildung 9:
Prüfung Oberfläche Betonstein mit dem Digital-Mikroskop
© Photodesign Klaas

Über den Autor

Die Rhein-Chemotechnik GmbH ist ein auf fundierte technische und betontechnologische Beratung ausgerichtetes Unternehmen. In einem gemeinsamen Projekt beteutet das für den Kunden Unterstützung bei der IST-Analyse (Raumangebot) und Geometrie der Anlage / des Werks), bei der betontechnologischen Entwicklung, bei der Wahl des richtigen Zusatzmittel- und Beschichtungssystems sowie bei der Auswahl einer geeigneten Verpackung.

Zusätzlich erfolgt eine professionelle Einweisung der Mitarbeiter während der Inbetriebnahme.

Der Originalartikel wurde in der in  BWI Betonwerk International | Ausgabe 4 | August 2014 veröffentlicht und kann hier bezogen werden.